Alles über Pferdeheu – auf was kommt’s an?

In diesem Artikel haben wir alles Wichtige zum Thema Pferdeheu
zusammengestellt. Anhand von Fakten schlüsseln wir auf
welches Heu das Beste für Pferde ist. Welche Inhaltsstoffe sind
besonders wichtig? Welche sollte man vermeiden? Was hat es
mit der Heustauballergie auf sich?

Pferdeheu – der Unterschied

Was für Wiederkäuer (Kühe, Schafe, Ziegen) gilt, gilt nicht unbedingt auch für Pferdeheu. Pferde verfügen über einen sehr empfindlichen Verdauungstrakt. Staub und Schimmelpilze können zu chronischen Erkrankungen führen. Um Heu für Pferde besser verträglich zu machen, wassern manche Pferdebetriebe das Heu. Ziel dabei ist es den Staub mit dem Futter zu binden. Persönliche sehe ich das als Notlösung. Eine optimale gesunde Futterversorgung hinsichtlich Qualität sollte in unserer heutigen Zeit obligatorisch sein.

Pferdeheu – auf die Hygiene kommt es an

Pferde können sich im Gegensatz zu Kühen nicht übergeben. Bei eintretenden Verdauungsstörungen können Koliken entstehen (Darmüberdehnung). Merkt man als Pferdebesitzer das zu spät können Koliken bis zum Tod des Tieres führen. Aus diesem Grund sollte bei Pferdeheu größtes Augenmerk auf die Hygiene des Futters gerichtet werden. Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um die Futterverschmutzung mit Erde und damit Bakterien und die Futterverpfilzung bei der Lagerung.

Trockensubstanz von Pferdeheu

Wie bei Wiederkäuern soll das Futter einen Restfeuchtegehalt von  12% aufweisen um dauerhaft lagerfähig zu sein. Da das Heu nach der Trocknung auf 12% noch nachdünstet entstehen ohnehin meist Lagerfeuchten von 14%. Dies ist darauf zurückzuführen,  da der Stengel der getrockneten Pflanze meist noch eine gewisse Wasserreserve aufweist, die noch trocknen muss.

Schnittzeitpunkt der Pflanze

Pferdeheu unterscheidet sich neben dem größeren Augenmerk auf die Hygiene auch im Energiegehalt. Für die Milchproduktion werden Flächen 4-5 x pro Jahr gemäht. Beim Pferdeheu nur 2 bis maximal 3x. Den größten Energiegehalt aus den Pflanzen erhalten Landwirte beim sogenannten Ähren-Rispenschieben. Vom Ähren-Rispenschieben spricht man wenn zumindest 50% der Ähren aus der Blattscheide heraustreten. Diese hohe Energieversorgung ist für Pferde aber völlig übertrieben. Hier kommt es auf einen hohen Rohfasergehalt an. Man spricht auch oft davon, dass Pferde einen höheren Strukturgehalt im Futter benötigen.

Die Zahlen dazu / Grenzwerte in Energie und Hygiene

Der Verband Deutscher Landwirtschaftlicher Forschungs-und Untersuchungsanstalten (VDLUFA) führt Tabellen mit Richtwerten zur Interpretation der mikrobiologischen Gehalte. In vier Keimzahlstufen werden die Gehalte an Bakterien-, Schimmelpilz- und Hefekeimgehalt eingestuft und damit die Futtereignung interpretiert. Das Futtermittellabor führt aufgrund langjähriger Erfahrung eine abgeänderte, meist strengere Bewertung – abgestimmt auf die Tierart – durch. Orientierungswerte für Heu laut VDLUFA (PDF)

Empfehlung

Es gibt so gut wie kein bodengetrocknetes Heu in denen nicht Schimmelpilze stecken. Dies bestätigen jährlich viele hundert Analysen. Speziell beim Pferdeheu sollte man daher im Hinblick auf die Hygiene auf maschinell getrocknetes Heu setzen. Bei maschinell getrocknetem Heu wird das Futter unter Dach fertig getrocknet. Solche Heutrocknungen sind mittlerweile sehr ausgereift. Heutrocknungen gibt es für Rundballen aber auch für Boxentrocknungen (Losetrocknungen). Empfohlen wird außerdem den Schnittzeitpunkt bei Pferdeheu 2-3 Wochen früher als „normal“, da Untersuchungsergebnisse schon für Pferde zu späte Schnittzeitpunkte zeigen und dadurch die Gefahr der Verpilzung am Feld stark erhöht ist.

hochwertiges Pferdeheu kaufen

Seit 2014 sind wir ein verlässlicher Anbieter wenn es um hochwertiges Kaninchenheu geht. Doch es vergeht beinahe keine Woche in der wir nicht einen beunruhigenden Anruf einer Pferdehalterin mit Fragen zur Heuqualität erhalten. Ein Blick in die bundesweite Statistik der Pferdemedizin verrät, dass mehr hustende Pferde unbrauchbar sind als lahmende. Und das in der heutigen Zeit! Auch die Zahl der Kohliken hatt in Deutschland zugenommen. Wir finden es reicht! Aus diesem Grund kann man nun auch Pferdeheu kaufen! Das Heu kommt dabei aus den Tiroler Bergen! Es sind die immer gleichen Wiesen und in unserem Heu stecken viele hochwertige Kräuter und Gräser. Ein außerordentlich hochwertiger Pflanzenbestand. Um unser Heu kennen zu lernen bieten wir es in einzelnen Schachteln, locker gepresst an. Größere Abnahmen kann man dann auf EUR-Paletten bestellen.